Veröffentlicht am

Die 5 besten Beauty Tipps

beauty tipps, pinsel, schminken

Kaffeesatz ideal zum Peeling

Einmal die Woche musst du den Kaffeesatz aus deiner Kaffeemaschine nicht weg werfen sondern mischt ihn mit etwas Olivenöl und einen kleinen Schuss Milch. Schon kannst du diese Mischung für ein Peeling deiner Haut verwenden.

Wenn du Wohnung mal etwas müffelt

Wenn es in der Wohnung mal nicht angenehm riecht und ihr aber spontan Besuch bekommt, könnt ihr ein Stück Seife in die Mikrowelle legen und etwas erwärmen, schon duftet die Wohnung viel besser.

Anti-Aging Wunder Avocado

Die Avocado kannst du in der Küche verwenden oder weiter verarbeiten und als Gesichtsmaske nutzen. Die Vitamine Vitamine A, B, C, E und K, sowie Kalium sind wichtig für den Körper und diesen auch der Zellerneuerung.

Geschwollene Augen wegzaubern

Wurde mal wieder eine Nacht durchgezecht oder gibt es Stress und zu wenig Schlaf durch private Probleme oder der Arbeit, dann sind die geschwollenen Augen schnell da. Als kleinen Tipp empfehlen wir einen kalten Teebeutel (am besten Grüner Tee) für rund 10 Minuten auf die Augen legen. Das entspannt die Augen und die Haut.

Bei der Rasur geschnitten?

Es geht schnell, der Rasierer zu scharf oder die Unachtsamkeit. Man hat sich geschnitten und hier hilft der Alaun–Stift, welcher in fast jeder Apotheke erhältlich ist. Dieser stoppt mit seinen enthaltenen Salzen die Blutung.

COPYRIGHT

  • Dieser Text wurde von Marcel Rübesam verfasst.
  • Bild von kinkate auf Pixabay
Veröffentlicht am

Geschwollenen Augen geht es mit diesen Tipps an den Kragen

Augenringe

Dicke Augen, weil Du zu wenig geschlafen hast oder gar nicht?

Bist Du etwas verkatert? Es gibt so viele Gründe, wieso Du dickere Augen im Spiegel siehst, und wir möchten Dir dabei behilflich sein, dass Du die geschwollenen Augen los wirst, und zwar mit folgenden Tipps.

Kühlen ist ein alter, aber durchaus hilfreicher Trick

Wahrscheinlich kennst Du ihn, denn er ist schon etwas älter – der Löffeltrick! Hier nimmst Du einen Löffel, packst ihn für einige Stunden in den Kühlschrank und nimmst ihn anschließend heraus. Natürlich
muss dieser noch auf die geschlossenen Augen gelegt werden und die kühlende Wirkung tut nicht nur gut, sondern sorgt dafür, dass leicht geschwollene Augen sowie Augenlider davon ziehen.

Massagen rundum die Augen Partien wirken wunderbar

Dicke Augen entstehen dadurch, dass sich zu viel Flüssigkeiten um die Augen angesammelt haben und nicht abfließen können. Diese werden normalerweise durch die Lymphe wieder abgleitet, aber wenn dem
nicht so ist, werden die Augen dicker. Deswegen hilft es, mit den Fingern einfach eine entspannende Massage, um die Augenpartie in Erwägung zu ziehen, um so die Flüssigkeitsansammlung bei der Beförderung in die Lymphe zu unterstützen, was nachhaltige Effekte auf geschwollene Augen mit sich bringt.

Trinken ist bei geschwollenen Augen wichtig, aber nichts koffeinhaltiges!

Flüssigkeit zu sich zu nehmen, ist trotz geschwollener Augen wichtig, damit die Organe und der gesamte menschliche Organismus funktionierten. Hier müssen wir Dir aber sofort mitteilen, dass Koffein keine gute Idee ist. Das bedeutet also auch, dass bei geschwollenen Augen die kühle Cola, der wachmachende Kaffee oder schwarze Tee keine gute Alternative zum Zitronenwasser, Gurkenwasser oder klassischem Sprudelwasser ist. Koffein unterstützt geschwollene Augen und ist somit ein Problem, und deswegen
unsere Warnung. Viel Trinken im Allgemeinen verhindert jedoch die Ablagerung von Wasseransammlungen, was natürlich bei geschwollenen Augen etwas besser zum Vorschein kommt, und die Problematik verringern kann.

COPYRIGHT

Veröffentlicht am

Einfache Beauty Tipps für den Alltag

Bild von kinkate auf Pixabay

6 nützliche Beauty Tipps für den Alltag

Trockene Lippen

Trockene, rissige und spröde Lippen kennt wohl jeder von uns. Vorm zu Bett gehen ganz einfach die Lippen mit etwas Wund- und Heilsalbe eincremen und einwirken lassen. Sie wirkt besser als jeder Pflegestift.

Foundation richtig auftragen

Foundation sollte nie am Handrücken ausprobiert werden, denn die Hautfarbe der Hand ist nicht identisch mit der Gesichtsfarbe. Oft probieren wir diese aber am Handrücken aus, wer kennt das nicht? Daher sollte eine neue Foundation immer im Gesicht ausprobiert werden. Auch könnten direkt in der Parfümerie auf evtl. Reizungen oder Allergien die im Gesicht entstehen eingegangen werden.

Augenringe

Wer kennt es nicht, Augenringe am Morgen bringen Kummer und Sorgen. Es wartet ein wichtiger Termin, die Arbeit, ein Treffen mit der besten Freundin und das mit dicken Augenringen? Einfach 2 Esslöffel oder Teelöffel in den Kühlschrank legen und danach auf die geschlossenen Augen legen. Die Augenringe werden verschwinden oder verkleinern sich.

Augencreme kalt auftragen

Augencremes sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden, denn so wirken Sie noch besser und haben eine kühlende und beruhigende Wirkung.

Kajalstift retten

Sollte der Kajal mal bröselig werden, packt ihn ganz einfach in für 1 Stunde ins Gefrierfach. Nun sollte er wieder funktionieren.

Kokosöl – Das Power Öl

Kokosnuss Öl zählt mit zu den reichsten Quellen von gesättigten Fettsäuren. Das natürliche Öl wirkt antibakteriell und antiviral, das vor Viren, Pilzen, Infektionen und Entzündungen schützt. Dazu sollte man noch erwähnen, das es wichtige Fettsäuren und das Vitamin E enthält.

COPYRIGHT

  • Dieser Text wurde von Marcel Rübesam verfasst.
  • Bild von kinkate auf Pixabay
Veröffentlicht am

Mundschutz selber nähen

Bild von Willfried Wende auf Pixabay

Gerade in der aktuellen Zeit ist es natürlich wichtig, sich ausreichend zu schützen.

Nicht nur Küchenrolle und Toilettenpapier ist oft vergriffen sondern auch die überall bald vorgeschriebenen Schutzmasken. Hier findest du ein paar nützliche Tipps und auch ein paar Beispiel-Videos von Youtube wie du dir selbst ein paar Schutzmasken selber nähen kannst.

Natürlich solltest du dich auch an alle anderen Vorgaben vom RKI halten, wie ausreichend Abstand halten, regelmäßiges Händewaschen und Menschenmengen meiden. In diesem Sinne, bleibt gesund!

Behelfsmaske nähen | Mundschutz selber machen | 2 Varianten
Behelfs- Mundschutz nähen/ Behelfs-Atemmaske ergonomisch &mit Filtertasche
DIY Mundschutz nähen – Maske – Gesichtsmaske – für Erwachsene und Kinder

COPYRIGHT

Veröffentlicht am

Schöne Wimpern sind mit diesen Tricks garantiert

Bild von PublicDomainPictures auf Pixabay

Für Frauen sind schöne Wimpern sehr wichtig und die gängigen Tricks mit der Wimperntusche reichen oft nicht aus, diese Wunsch-Wimpern zu erzeugen. Es gibt jedoch kleine Hausmittel und Tipps, die jede Frau kennen sollte, um unglaubliche Wimpern zu kreieren, die sofort ins Auge stechen.

Die Wimpernzange erwärmen hilft, um den perfekten Wimpernschlag zu trainieren

Eine Wimpernzange haben die meisten Frauen zwar längst, aber wer kennt den Geheimtrick, diese zu erhitzen? Am besten an einem Fön anheizen und dann natürlich wieder einige Sekunden abkühlen lassen. Wer jetzt mit der Wimpernzange seine Wimpern zurechtmacht, wird feststellen, dass mehr Volumen in den Wimpern steckt und der Bogen der Wimpern angenehmer erscheint.

Olivenöl für längere Wimpern ist das Must-have der Frau

Vitamin E und die gängige Ölsäure, welche sich im Olivenöl wiederfindet, sind ideale Wegbegleiter, um schöne Wimpern zu erhalten. Lange Wimpern versteht sich hier von selbst. Denn dadurch wird der Wachstum der Wimpern gesteigert. Wer eine alte Wimpernbürste vom leeren Mascara zur Hand hat, diese ausgewaschen und getrocknet hat, kann diese ideal nutzen, um das Olivenöl bei regelmäßigen Anwendungen für lange Wimpern zu verwenden.

Auch grüner Tee hilft für lange Wimpern

Unbestritten ist der gesundheitliche Effekt bei Grünem Tee bekannt. Doch wer wusste, dass auch für lange Wimpern die Inhalte wie Tannine und Flavonoide wichtig sind? Der Grüne Tee muss jedoch vorher abgekocht und abgekühlt werden, um dann am besten mit einer Wimpernbürste oder direkt für gesunde Augen mit einem Wattepad über die ganzen Augen verteilt zu werden. Anschließend sanft mit kaltem oder lauwarmen Wasser abwaschen. Diese Prozedur kann zwei bis dreimal die Woche angewandt werden und wird auf Dauer lange Wimpern ermöglichen.

Olivenöl macht die Wimpern dunkel!

Das Olivenöl aufgrund der Inhalte wie Ölsäure und Vitamin-E in der Lage ist, die langen Wimpern zu gewähren. Vorausgesetzt, dass eine regelmäßige Anwendung erfolgt, wissen die Damen jetzt durch uns bereits. Doch Olivenöl hat einen wirklich herausragenden Nebeneffekt und dieser nennt sich „dunkle Wimpern“. Deswegen ist das Olivenöl umso interessanter für schöne Wimpern und dunkle Wimpern, sodass hier ganz klar zu empfehlen ist, eine Flasche gut kalt gepresstes Olivenöl im Haus zu haben.

Kokosöl für die Augen, fördert auch lange und schöne Wimpern

Natives Kokosöl ist der Geheimtipp vieler Beauty Geheimnisse. Das Öl fördert die Feuchtigkeit der Haut und ist somit auch genial für die ganze Augenpartie geeignet. Einfach ein wenig Öl in die Finger nehmen, dieses langsam über die Augenlider und Augen massieren, aber gerne auch direkt das gesamte Gesicht mit einbeziehen. Mehr Feuchtigkeit ist sicher und die Inhalte sorgen indes dafür, dass das Wachstum durch die entspannten und gesunden Haarfollikel auch die Wimpern betrifft.

COPYRIGHT

Veröffentlicht am

Schminke mit diesen Hausmitteln entfernen

Bild von analogicus auf Pixabay

Frauen schminken sich gerne, um ihrer natürlichen Schönheit mehr Eyecatcher-Effekte zu gewähren. Ob Eyeliner für die Augen, Wimperntusche für wunderschöne Wimpern oder Make-up für einen attraktiven Teint – früher oder später muss die Schminke jedoch abgewaschen werden, damit die Haut wieder besser atmen kann. Hier jetzt mit chemischen Entfernern zu arbeiten, wäre nicht ratsam. Schon gar nicht, wo hautverträgliche Hausmittel dieselbe Wirkung haben und wir diese hier empfehlen können.

Babyöl entfernt Schminke problemlos und hautverträglich

Was gut für Babys ist, kann für Erwachsene nicht weniger gut sein. Babyöl ist unglaublich hautverträglich und schützt die Haut vorm austrocknen und spendet viel Feuchtigkeit. Das Babyöl ist jedoch auch optimal für die Entfernung von Schminke geeignet. Einfach auf einem Wattepad das Babyöl tunken und damit beispielsweise die Augen von Wimperntusche und Eyeliner befreien. Doch auch Make-up lässt sich simple mit dem Babyöl ganz gesund und frei von jeglichen chemischen Bestandteilen entfernen. Preiswert ist das Babyöl noch dazu und brennen tut es auch nicht.

Kokosöl hilft beim Abschminken und schont die Haut

Kokosöl spendet Feuchtigkeit und wirkt antibakteriell. Es ist natürlich gewonnen und damit frei von chemischen Bestandteilen, was beim Abschminken mit einem Tuch oder Wattepads von enormer Bedeutung ist. So lässt sich Schminke jeglicher Art leichter entfernen, spendet der Haut Feuchtigkeit und ist dazu noch gesund für einen weicheren Teint.

Babyfeuchttücher statt Abschminktücher nutzen

Es gibt spezielle Abschminktücher, die gar nicht günstig sind. Manche sind auch mit chemischen Düften versehen, um sie zu bewerben. Bei Babyfeuchttüchern sieht es jedoch anders aus, da die kindliche Haut
empfindlich ist und geschont gehört. Deswegen sind diese beim Abschminken die bessere Alternative und im Übrigen auch vermehrt preiswerter.

Buttermilch hilft genauso gut beim Abschminken

Buttermilch ist wirklich günstig und sogar gut für die Haut. Wer mag, kann diese Alternative gegen jeglichen chemischen Abschmink-Produkten verwenden, um Make-up & Co aus dem Gesicht wieder zu entfernen. Ein wenig frische Zitrone und Kokosöl etc. hilft dazu, auch dem Gesicht wohltuende Feuchtigkeit zu spenden und antibakteriell gegen Pickel vorzubeugen.

COPYRIGHT

  • Dieser Text wurde von Tina Müller verfasst und am 18.04.2020 an Marcel Rübesam übertragen.
  • Bild von analogicus auf Pixabay
Veröffentlicht am

Gegen Pickel & Akne helfen viele Hausmittelchen

Bild von Kjerstin Michaela Haraldsen auf Pixabay

Pickel sind entzündete Hautunreinheiten, welche die Talgdrüsen verstopfen und dadurch auch schmerzlich unangenehm sein können. Akne und Pickel sind in jedem Fall sehr unangenehm, sodass nicht ständig die chemische Keule die Hilfe ist, welche Hersteller in den Medien empfehlen. Dermatologen geben ebenfalls zu bedenken, dass viele natürliche Haushaltsmittel wesentlich effektiver sind, und diese sind u.a gemeint.

Apfelessig greift gegen Mitesser und Pickel den Chemiekeulen vor

Es ist hinreichend bekannt, dass Apfelessig antibakteriell wirkt und was sind Mitesser sowie Pickel? Ein Ergebnis unreiner beziehungsweise von Bakterien angegriffener Haut. Ganz gleich, ob im Gesicht oder anderswo, Pickel sowie Mitesser sollten mithilfe von Apfelessig vermieden beziehungsweise antibakteriell bekämpft werden. Mit einem Wattestäbchen oder Wattepad problemlos aufzutragen werden
Entzündungen gehemmt und die Bakterien für die Entstehung der Pickel & Mitesser werden abgetötet. Die Pickel werden langsam kleiner und sollten zukünftig besser immer so behandelt werden.

Manuka-Honig und Honig sind antibakterielle Hilfen gegen Pickel

Honig wird seit vielen Jahrtausenden als Heilmittel verwendet. Manuka-Honig im Übrigen allen voran, welcher aus Neuseeland stammt, aber keineswegs günstig ist. Doch auch unser heimischer Honig ist antibakteriell in der Wirkung und kann gegen Entzündungen vorbeugend helfen. Auch bestehende Entzündungen durch Pickel werden verringert, sodass der Heilungsprozess gesund angekurbelt wird. Wozu dann noch chemische Keulen im Kampf gegen Pickel?

Akne wird bestens mit Schwarzem Tee bekämpft

Schwarzer Tee ist nicht nur köstlich im Genuss, sondern auch aufgrund seiner Gerbstoffe der ideale Helfer gegen Akne. Denn die Gerbstoffe, welche im Schwarzem Tee enthalten sind, entziehen der Haut Feuchtigkeit, weil sie entwässernd wirken. Somit nimmt der Tee der Akne die Basis für weitere
Entzündungen und auch eine antibakterielle Wirkung wird ihm nachgesagt. Deswegen sind auch entzündungshemmende Effekte sichtbar.

Zinksalbe schützt vor Akne und Pickel sowie Narbenbildungen

Zinksalbe kann die Poren vor Verstopfungen aufgrund von Talgablagerungen schützen, sodass weiterhin die Entstehung von Pickel sowie Akne praktisch unmöglich ist. Durch Akne entstehen indes nicht selten Narben, welche mithilfe der aufgeweichten Haut durch die Zinksalbe verringert werden oder gar ausbleiben. Die Wundheilung wird nachhaltig durch die Zinksalbe unterstützt, was natürlich den Einkauf dieser unterstreicht.

Zitronensaft-Wasser gegen Pickel

Zitronensaft ermöglicht eine austrocknende und antibakterielle Wirkung. Ideal um gegen Pickel zu kämpfen, aber Vorsicht, immer mit Wasser mischen. Die Säure der Zitrone kann sonst zu unangenehmen Reizungen auf der Haut führen, was natürlich zu vermeiden ist. Frische Zitronen oder Zitronensaft ist beides bei der Anwendung vollkommen in Ordnung. Ein wenig Honig kann die antibakterielle Wirkung und entzündungshemmende Wirkung nochmals bekräftigen, sodass auch diese Mischung gut zu
empfehlen ist.

Heilerde wirkt entzündungshemmend gegen Pickel und ist kostengünstig

Eisen, Magnesium und Kalzium sind nur ein Teil der Inhalte, welche sich in der Heilerde befinden. Diese sorgen u.a für die entzündungshemmende Wirkung bei der Auftragung der Heilerde, um so Pickeln ihre Grundmöglichkeit zu nehmen, sich weiter zu entwickeln und dicker zu werden, was ja bekanntlich schmerzt. Die Poren werden zudem von dem Talg befreit und gesäubert, was die Pickelbildung nachhaltig verschlechtert. Der positive Nebeneffekt ist, dass die Haut noch dazu natürlich gesäubert wird.

COPYRIGHT

Veröffentlicht am

Gesichtspeelings gesund und einfach selber herstellen

Bild von Nika Akin auf Pixabay

Der erste Blick geht eigentlich immer ins Gesicht. Ob bei einer Partnerschaft, einem Date oder während eines Bewerbungsgesprächs – das Gesicht ist dauerpräsent. Wenn hier Unreinheiten, trockene Haut oder
schuppige/rissige Haut auftritt, sticht es heraus und ist nicht wenigen Betroffenen peinlich. Von Akne & Pickel ganz zu schweigen. Ein wohltuendes Gesichtspeeling kann da helfen und muss nicht teuer sein,
wenn es selbst hergestellt wurde. So einfach kann es gehen, das eigene Peeling frei von chemischen Zusätzen zu kreieren.

Kaffeepulver und Kokosöl als gesundes Peeling fürs Gesicht

Wer gerade ohnehin Kaffee zubereitet hat, sollte den aufgebrühten Kaffee aus dem Filter nehmen und mit etwas Kokosöl zu einer geschmeidigen Paste verarbeiten. Jetzt darf die Paste auf das Gesicht aufgetragen werden und es fühlt sich doch gleich wohltuend an, oder? Das liegt auch an der geförderten Durchblutung durch das Koffein im Kaffee, welche die Haut strafft und die Fettspaltung der Enzyme anregt. Das Kokosöl kümmert sich gleichzeitig um eine weiche und geschmeidige Haut sowie etwas Feuchtigkeit.

Die Joghurt-Honig-Gesichtsmaske mit Mandelkleie als Peeling

Manch einer isst Mandelkleie gerne, genießt den Honig als süße Abwechslung und Joghurt kann auch erfrischend sein. Doch all diese Zutaten ergeben auch eine gesunde Gesichtsmaske, die preiswert auch als
Peeling angewandt werden kann. 3 Teelöffel Honig mit 2 Esslöffeln Mandelkleie und 3 Esslöffel Joghurt verrühren. Schon ist das Peeling fertig, welches im Schnitt 3-5 Minuten auf der Haut einweichen muss sowie mit lauwarmen Wasser abgewaschen werden darf. Eine weichere Haut mit weniger Unreinheiten sollte überzeugend sein, oder?

Das Salz-Zitronen Peeling fürs Gesicht

Um eine peelingähnliche Konsistenz zu erhalten, ist es wichtig, einige Teelöffel des Zitronensaftes mit Salz zu vermengen. Es wird körnig und ist damit sofort auf das Gesicht aufzutragen. Am besten empfiehlt sich hier ein Pinsel, ein Wattepad oder Ähnliches. Für 5-10 Minuten sollte das Peeling mit der entzündungshemmenden Wirkung aufgetragen werden, welches dadurch auch gegen Pickel ideal zu empfehlen ist. Bitte nicht vergessen, das Gesicht vorher einmal mit lauwarmem Wasser zu reinigen.

Ein reines Natron-Peeling im Gesicht hilft auch gegen Unreinheiten

Einfach ein wenig Wasser mit Natron-Pulver mischen, welches eine breiartige Maße ergibt. Diesen Brei nun auf das Gesicht auftragen, am besten indem es einmassiert wird, und dann maximal 3 Minuten einziehen lassen. Anschließend mit lauwarmen Wasser auswaschen und die Unreinheiten werden bei regelmäßiger Wiederholung verschwinden.

COPYRIGHT

  • Dieser Text wurde von Tina Müller verfasst und am 17.04.2020 an Marcel Rübesam übertragen.
  • Bild von Nika Akin auf Pixabay
Veröffentlicht am Ein Kommentar

5 Tipps für gesunde Zähne

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Ein makelloses Gebiss und ein schönes Lächeln sind für einen Großteil der Deutschen sehr wichtig.

5 Tipps für gesunde Zähne – Eine unzureichende Pflege, gesundheitliche Probleme oder ausgiebiger Kaffee- und Zigarettenkonsum belasten unsere Zähne enorm. Hier zeigen wir 5 Tipps worauf man bei der Pflege der Zähne achten sollte.

Gesunde Zähne – Tipp 1

Die richtige Zahnbürste ist das A und O. Viele Menschen verwenden den falschen Härtegrad und putzen dann noch mit zu viel Druck und schwächen so den Zahnhals. Zahnbeläge wie Plaque werden auch mit einer weichen Bürste gut entfernen, dennoch sollte man sich bei seiner nächsten Prophylaxe (professionelle Zahnreinigung) informieren, welche Vorteile eine elektrische Zahnbürste hat und welcher Härtegrad der richtige für seine Zähne ist.

Gesunde Zähne – Tipp 2

In diversen Studien wird geprüft, ob die Bakterien im Mund sich an die Zahncreme gewöhnen. Daher wird empfohlen hin und wieder eine zweite Sorte zu verwenden. Ganz wichtig ist hierbei, dass diese Zahncremes Fluorid enthalten da dies sehr wichtig für den Zahn ist.

Gesunde Zähne – Tipp 3

Gerade für das Zähneputzen sollten Sie sich ausgiebig Zeit nehmen und sich auch darauf konzentrieren gerade die Zwischenräume und schwer zu erreichenden Stellen gründlich zu reinigen. Hier helfen ihnen Interdentalbürsten oder auch die einfache Zahnseide. Die Zwischenräume müssen gründlich gereinigt werden, um Karies vorzubeugen.

Gesunde Zähne – Tipp 4

Weißer Tee soll laut einiger Studien die kariesfördernden Bakterien hemmen. Wichtig ist hier den Tee in der natürlichen Form zu trinken ohne Zusatz von Zucker.

Gesunde Zähne – Tipp 5

Wer regelmäßig fettigen Fisch oder auch Leinöl zu sich nimmt, optimiert seine Ernährung mit ausreichenden Omega-3-Fettsäuren. Diese wirken entzündungshemmend und schützen das Zahnfleisch und diesen zusätzlich noch der gesunden Ernährung.

Was ist noch zu beachten?

Vom Zahnfleisch zu den Zähnen putzen

Vielleicht hast du es schon mal gehört, man putzt von Rot nach Weiß – Also vom Zahnfleisch zum Zahn denn Plaque setzt sich vor allem auf den Kauflächen und am Übergang zwischen Zahn und Zahnfleisch an.

Die Zähne sollten mindestens 2 Minuten geputzt werden, achte auch auf schwer zugängliche Stellen, denn da bilden sich schnell Bakterien.

Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Zähneputzen?

Am besten putzt du deine Zähne vor dem Frühstück und vor dem Schlafen gehen. Achte aber besonders auf den Genuss von besonders sauren Speisen oder Getränken – Nach dem Genuss solltest du mindestens 60 Minuten zwischen Genuss und Zähneputzen abwarten, denn sonst kann es zu einer Schädigung der oberflächlichen Zahnsubstanzschicht kommen.

Wie oft putzt man die Zähne?

Die Zähne sollten am Tag 2 x Mal geputzt werden. Hier geht es nicht nur um die Entfernung von Zahnbelägen, sondern auch um die regelmäßige Fluoridzufuhr.

Immer der gleiche Ablauf

Du solltest versuchen jeden Tag die Zähne nach dem gleichen Ablauf zu putzen. So vergisst du keine Stelle und auch schwer zugängliche Stellen werden regelmäßig und gut geputzt.

Auch solltest du vor dem Zähneputzen Zahnseide verwenden. Lass dich beim Zahnarzt, idealerweise bei der professionellen Zahnreinigung beraten, welche Zahnseide und Zahnpasta zu empfehlen ist. Dort werden oft nützliche Tipps gegeben, deine Zähne werden es dir danken.

COPYRIGHT

Veröffentlicht am Ein Kommentar

Fettige Haut mit der Kraft der Natur bekämpfen

Bild von Seksak Kerdkanno auf Pixabay

Ob hormonelle Gründe, das Wetter, Stress oder Vererbungfettige Haut trifft uns alle. Leider tun die meisten Betroffenen genau das Gegenteil von dem, was ihnen hilft. Unverträgliche Produkte werden auf die Haut geklatscht mit Minze, Düften, parfümierten Zusätzen, Chemie oder auch Menthol sowie Zucker. Mit diesen Tipps kann jeder fettige Haut vermeiden und dazu kommt, dass all die Produkte günstig und hautverträglich sind.

Zitronen regulieren das Hautbild

Der pH-Wert wird mithilfe des Zitronensaftes normalisiert, wenn die Auftragung entsprechend vorsichtig erfolgt. Den Saft der Zitrone bitte nur mit Wasser verdünnt auftragen, da sonst die Säure zu stark ist. Während die Hautregulation natürlich auch durch die antibakterielle Wirkung weniger entzündet und die Poren verschließt. Anschließend ist es aber wichtig, dass der Haut noch Feuchtigkeit, am besten mit Kokosöl, zugeführt wird. Altersflecken oder Hautverfärbungen lassen sich im Übrigen durch diese Behandlung ebenfalls eindämmen.

Die Kraft der Gurke ist allseits bekannt

Nicht nur das Wasser in der Gurke ist beim Verzehr ideal, um das Hautbild zu verbessern, sondern auch ihre allgemeine antioxidantische Wirkung. Sie verkleinert die Poren und ermöglicht so, dass der Talgaustritt, welcher bei Pickeln zu erkennen ist, nicht möglich ist oder nur noch gering. Die
Mineralstoffe und Vitamine innerhalb der Gurke sind darüber hinaus hautpflegend und gut hautverträglich. Ob als Gurkenmaske oder Gurkenscheiben – die Nutzung steht jedem frei, aber sie fördert das Hautbild.

Apfelessig als perfektes Gesichtswasser

Wer Apfelessig und Wasser mixt ( circa 250 ml Wasser und 100 ml Apfelessig ) hat ein perfektes Gesichtswasser für sich entdeckt, welches dazu noch viel Feuchtigkeit spendet. Die antibakterielle Wirkung hilft zudem, dass Bakterien sich nicht auf der Haut absetzen können, um dort mit Pickel und anderen Unreinheiten aufzufallen.

Tomaten helfen auch gegen Akne

Der hohe Vitamin-C Gehalt einer Tomate ist optimal geeignet, um Akne zu behandeln. Denn dazu kommt, dass Tomaten viel Feuchtigkeit spenden sowie Säuren, die den Talg entfernen. Dadurch werden weniger Pickel und Akne entstehen, was natürlich für viele Betroffene eine kostengünstige Alternative zu stark chemischen Produkten aus dem Handel ist und dazu noch wesentlich hautverträglicher.

Joghurt als natürliches Peeling

Die meisten Peelings aus der Drogerie & Co sind nicht zwangsläufig gut für die Haut. Viele Inhalte sind absolut fragwürdig, auch wenn das keineswegs für alle Produkte gilt. Trotzdem sind sie in jedem Fall kostspieliger als Joghurt, welcher bei einer Einwirkzeit von 30 Minuten perfekt von der Haut
aufgenommen wird und der Überschuss an Joghurt trocknet, um ihn dann wieder leicht abwaschen zu können.

Honig-Milch Maske

Ein wenig Milch aufkochen und dann mit Honig vermengen, sodass die Honig-Milch Maske leicht klebrig wird. Diese einfach auftragen und nach 30 Minuten entfernen. Wöchentlich hilft die antibakterielle und angenehm riechende Maske dabei, das Hautbild zu verbessern und fettige Haut zu
verringern. Die Endresultate sind eine weichere Haut, einen gepflegteren Eindruck und weniger Pickel & Akne.

COPYRIGHT

  • Dieser Text wurde von Tina Müller verfasst und am 16.04.2020 an Marcel Rübesam übertragen.
  • Bild von Seksak Kerdkanno auf Pixabay