Feste Essenszeiten & Qualität

Feste Essenszeiten & Qualität

Feste Essenszeiten & Qualität – Du solltest deinen Tagesplan um die Ernährung und zu deinen Mahlzeiten planen. Natürlich ist dies nicht immer möglich, aber in bestimmten Situationen können kleine Anpassungen und Änderungen im Tagesablauf Wunder bewirken.

Versuche deine Mahlzeiten zu festen Zeiten zu dir zu nehmen

Versuche deinen Tagesplan im Vorfeld schon einigermaßen zu planen. Die Mahlzeiten können auch in der Arbeitszeit eingeplant werden, man muss sich nur den gesamten Tag im Vorfeld anschauen und Mahlzeiten, Snacks und Trinkpausen einplanen.

Sofern du dich auch in der Abnehmphase befindest, sollte dir bewusst sein, dass 70 % die Ernährung aus macht und nur 30 % der Sport. Daher ist es wichtig eine regelmäßige Nahrungsaufnahme zu gewährleisten um deinen Biorhythmus und deinen Hormonhaushalt im Gleichgewicht zu halten.

So stellt sich der Körper auch auf diese Zeiten ein. Im Fitnessstudio werden auch öfter Ernährungspläne erstellt. Diese können dir auch dabei helfen.

Qualität der Lebensmittel wird groß geschrieben

In der heutigen Zeit wird noch immer die Massentierhaltung groß geschrieben und immer noch greifen viele Konsumenten darauf zurück. Das was die Tiere essen, landet früher oder später bei dir auf dem Teller. Wenig Bewegung und schlechtes Futter sind nicht nur für die Tiere schlecht, sondern schlagen sich am Ende auch auf deine Gesundheit ein.

Das Fleisch wird billig produziert, Antibiotika wird verabreicht und die Massentierhaltung gefördert. So können sich die Entzündungswerte in deinem Körper erhöhen.

Versuche auf Bioprodukte zurück zu greifen und achte auf wild gefangenen Fisch, freilaufende Hühner, Rinder oder Schweine. Die Haltung und die Ernährung der Tiere spielt eine enorme Rolle und sollte daher bei dir an oberster Stelle stehen.

COPYRIGHT

  • Dieser Text wurde von Marcel Rübesam verfasst.
  • Bild von RitaE auf Pixabay