Hautpflegeprodukte – mit Natürlichkeit gespart und beste Ergebnisse erzielt

Hautpflegeprodukte – mit Natürlichkeit gespart und beste Ergebnisse erzielt

Die Haut ausgiebig und gesund zu pflegen, ist nicht schwer. Allerdings nutzen die meisten Menschen dazu meist überteuerte Produkte aus dem Handel, die dazu noch häufig nicht wirken oder ein Hautbild gar zerstören, weil sie zu viele unnötige Inhaltsstoffe aufweisen.

Aloe Vera ist das Wundermittel der Natur für die eigene Haut

Aloe Vera Blätter sind eine wahre Wunderwaffe gegen Hautunreinheiten und vieles mehr. Deswegen lohnt es sich, die Blätter zu ordern statt fertige Produkte zu kaufen. Diese können bequem als Hautmaske verwendet werden, um so die Tagespflege gesund abzurunden. Bei Bedarf wäre es auch denkbar, die Aloe Vera Blätter nach dem Sonnenbad zu nutzen, um schwere Sonnenbrände zu verringern sowie eine After- Sun-Lotion zu gewähren.

Zitronenschalen pflegen ganz gesund das Gesicht

Etliche Pflegemittel aus dem Handel verschlechtern sichtbar mit Ergebnissen wie Pickel und Akne das Hautbild. Gerade das Gesicht mit seinen vielen Poren ist da sehr empfindlich. Doch Zitronenschale, am
besten eine Bio-Zitrone, sorgt sich um die Reinlichkeit des Gesichts am besten. Die Innenseite der schale einfach durch das eigene Gesicht reiben und schon ist ein spürbar frischer Glanz da. Vorsicht bei frischen Gesichtsrasuren, es könnte brennen!

Salz und Öl als natürliches Peeling für die gesamte Haut

Ein wenig Öl mit Salz zusammen mischen und schon ist das eigene Peeling für die gesamte Haut fertig. Fernab von Mikroplastik und jeglichen Zusätzen, die das Hautbild nicht verträgt, ist das natürliche Peeling in jedem Haushalt schnell zubereitet und anzuwenden.

Apfelessig ersetzt jedes künstliche Gesichtswasser

Die meisten Haushalte haben Apfelessig im Schrank und wieso nicht gesund verwenden? Umweltfreundlich ein wenig Apfelessig mit Wasser verdünnen und durch das Gesicht mit einem Schwamm oder Wattepad reiben. Fertig ist das gesunde Gesichtswasser, welches die Haut säubert, die
Poren schließt und antibakteriell wirkt.

Kokosöl als Körperlotion nicht vergessen

Bodylotion hier, Gesichtscremen dort und Handcremen da drüben. Das ist doch zu viel und gar nicht notwendig. Wer natives Kokosöl ( auch aus dem Drogeriemarkt ) kauft, spart sich alles in einem. Denn es fördert die Reinlichkeit, cremt die Haut geschmeidig ein, ist gesund und sogar als Lebensmittel zu verwenden. Ein wahres Naturwunder ist dieses Kokosöl und es kostet nicht die Welt.

COPYRIGHT

  • Dieser Text wurde von Tina Müller verfasst und am 17.04.2020 an Marcel Rübesam übertragen.
  • Bild von silviarita auf Pixabay