Insektenstiche mit Hausmittelchen behandeln – diese Hausmittel helfen wirklich!

Insektenstiche mit Hausmittelchen behandeln – diese Hausmittel helfen wirklich!

Jeder hat seine eigenen Aussagen darüber, welche Hausmittel bei der Behandlung von Insektenstichen wie Mücken- und Bienenstiche helfen. Die Oma, die Tante, die Ur-Oma – alle wussten sie es besser. Welche Hausmittelchen aber wirklich helfen, erfahren Betroffene hier und vielleicht ist mancher Tipp von Oma, Mama und der Tante mit dabei?

Quarkkompressen wirken kühlend und entzündungshemmend bei Stichen

Die Mückenzeit fordert seinen körperlichen Tribut? Dann hilft womöglich die kühlende Quarkkompresse, welche auf den Stich gelegt werden muss, damit das Jucken erst einmal unterdrückt werden kann. Die entzündungshemmende Wirkung ist indes der Grund, wieso es schneller abheilt und zukünftig weniger juckt, wenn die Quarkkompressen 1-3 Tage wiederholt werden. Der Quark sollte austrocknen und darf jederzeit wiederholt werden, wenn es wieder zu viel juckt.

Essig – Omas beliebter Trick gegen Insektenstiche

Essig empfiehlt die Oma immer, wenn es um juckende Insektenstiche geht? Kein Wunder, wo der Essig mit seiner kräftigen Säure preiswert ist und unverdünnt auf die jeweiligen Bisswunden das Jucken verringert. Essige wirken zudem antibakteriell und entzündungshemmend, was ihren Einsatz bei Stichen umso wertvoller macht. Oma hat hier also nachweislich nicht gelogen.

Alkohol entzieht Insektenstich seine Flüssigkeit

Wer Alkohol mal über den Durst getrunken weiß, wie viel Durst am nächsten Tag herrscht. Denn Alkohol entzieht dem Körper Flüssigkeiten. Darüber hinaus desinfiziert dieser. Deswegen hilft es Alkohol auf die
jeweiligen Stiche zu geben, mit einem Wattestäbchen oder Pad als Beispiel. Es muss jedoch hochprozentiger Alkohol sein, am besten in der Apotheke nachfragen. Nach 30 Minuten Einwirkzeit, die gerne wiederholt werden kann, ist die Anwendung bereits erledigt. Der Alkohol entzieht bei häufiger
Anwendung also auch dem Stich seine Flüssigkeit, was die Schwellung deutlich minimiert und das anhaltende Entzünden.

COPYRIGHT

  • Dieser Text wurde von Tina Müller verfasst und am 17.04.2020 an Marcel Rübesam übertragen.
  • Bild von Capri23auto auf Pixabay