Veröffentlicht am

Gesichtspeelings gesund und einfach selber herstellen

Bild von Nika Akin auf Pixabay

Der erste Blick geht eigentlich immer ins Gesicht. Ob bei einer Partnerschaft, einem Date oder während eines Bewerbungsgesprächs – das Gesicht ist dauerpräsent. Wenn hier Unreinheiten, trockene Haut oder
schuppige/rissige Haut auftritt, sticht es heraus und ist nicht wenigen Betroffenen peinlich. Von Akne & Pickel ganz zu schweigen. Ein wohltuendes Gesichtspeeling kann da helfen und muss nicht teuer sein,
wenn es selbst hergestellt wurde. So einfach kann es gehen, das eigene Peeling frei von chemischen Zusätzen zu kreieren.

Kaffeepulver und Kokosöl als gesundes Peeling fürs Gesicht

Wer gerade ohnehin Kaffee zubereitet hat, sollte den aufgebrühten Kaffee aus dem Filter nehmen und mit etwas Kokosöl zu einer geschmeidigen Paste verarbeiten. Jetzt darf die Paste auf das Gesicht aufgetragen werden und es fühlt sich doch gleich wohltuend an, oder? Das liegt auch an der geförderten Durchblutung durch das Koffein im Kaffee, welche die Haut strafft und die Fettspaltung der Enzyme anregt. Das Kokosöl kümmert sich gleichzeitig um eine weiche und geschmeidige Haut sowie etwas Feuchtigkeit.

Die Joghurt-Honig-Gesichtsmaske mit Mandelkleie als Peeling

Manch einer isst Mandelkleie gerne, genießt den Honig als süße Abwechslung und Joghurt kann auch erfrischend sein. Doch all diese Zutaten ergeben auch eine gesunde Gesichtsmaske, die preiswert auch als
Peeling angewandt werden kann. 3 Teelöffel Honig mit 2 Esslöffeln Mandelkleie und 3 Esslöffel Joghurt verrühren. Schon ist das Peeling fertig, welches im Schnitt 3-5 Minuten auf der Haut einweichen muss sowie mit lauwarmen Wasser abgewaschen werden darf. Eine weichere Haut mit weniger Unreinheiten sollte überzeugend sein, oder?

Das Salz-Zitronen Peeling fürs Gesicht

Um eine peelingähnliche Konsistenz zu erhalten, ist es wichtig, einige Teelöffel des Zitronensaftes mit Salz zu vermengen. Es wird körnig und ist damit sofort auf das Gesicht aufzutragen. Am besten empfiehlt sich hier ein Pinsel, ein Wattepad oder Ähnliches. Für 5-10 Minuten sollte das Peeling mit der entzündungshemmenden Wirkung aufgetragen werden, welches dadurch auch gegen Pickel ideal zu empfehlen ist. Bitte nicht vergessen, das Gesicht vorher einmal mit lauwarmem Wasser zu reinigen.

Ein reines Natron-Peeling im Gesicht hilft auch gegen Unreinheiten

Einfach ein wenig Wasser mit Natron-Pulver mischen, welches eine breiartige Maße ergibt. Diesen Brei nun auf das Gesicht auftragen, am besten indem es einmassiert wird, und dann maximal 3 Minuten einziehen lassen. Anschließend mit lauwarmen Wasser auswaschen und die Unreinheiten werden bei regelmäßiger Wiederholung verschwinden.

COPYRIGHT

  • Dieser Text wurde von Tina Müller verfasst und am 17.04.2020 an Marcel Rübesam übertragen.
  • Bild von Nika Akin auf Pixabay
Veröffentlicht am

Hautpflegeprodukte – mit Natürlichkeit gespart und beste Ergebnisse erzielt

Bild von silviarita auf Pixabay

Die Haut ausgiebig und gesund zu pflegen, ist nicht schwer. Allerdings nutzen die meisten Menschen dazu meist überteuerte Produkte aus dem Handel, die dazu noch häufig nicht wirken oder ein Hautbild gar zerstören, weil sie zu viele unnötige Inhaltsstoffe aufweisen.

Aloe Vera ist das Wundermittel der Natur für die eigene Haut

Aloe Vera Blätter sind eine wahre Wunderwaffe gegen Hautunreinheiten und vieles mehr. Deswegen lohnt es sich, die Blätter zu ordern statt fertige Produkte zu kaufen. Diese können bequem als Hautmaske verwendet werden, um so die Tagespflege gesund abzurunden. Bei Bedarf wäre es auch denkbar, die Aloe Vera Blätter nach dem Sonnenbad zu nutzen, um schwere Sonnenbrände zu verringern sowie eine After- Sun-Lotion zu gewähren.

Zitronenschalen pflegen ganz gesund das Gesicht

Etliche Pflegemittel aus dem Handel verschlechtern sichtbar mit Ergebnissen wie Pickel und Akne das Hautbild. Gerade das Gesicht mit seinen vielen Poren ist da sehr empfindlich. Doch Zitronenschale, am
besten eine Bio-Zitrone, sorgt sich um die Reinlichkeit des Gesichts am besten. Die Innenseite der schale einfach durch das eigene Gesicht reiben und schon ist ein spürbar frischer Glanz da. Vorsicht bei frischen Gesichtsrasuren, es könnte brennen!

Salz und Öl als natürliches Peeling für die gesamte Haut

Ein wenig Öl mit Salz zusammen mischen und schon ist das eigene Peeling für die gesamte Haut fertig. Fernab von Mikroplastik und jeglichen Zusätzen, die das Hautbild nicht verträgt, ist das natürliche Peeling in jedem Haushalt schnell zubereitet und anzuwenden.

Apfelessig ersetzt jedes künstliche Gesichtswasser

Die meisten Haushalte haben Apfelessig im Schrank und wieso nicht gesund verwenden? Umweltfreundlich ein wenig Apfelessig mit Wasser verdünnen und durch das Gesicht mit einem Schwamm oder Wattepad reiben. Fertig ist das gesunde Gesichtswasser, welches die Haut säubert, die
Poren schließt und antibakteriell wirkt.

Kokosöl als Körperlotion nicht vergessen

Bodylotion hier, Gesichtscremen dort und Handcremen da drüben. Das ist doch zu viel und gar nicht notwendig. Wer natives Kokosöl ( auch aus dem Drogeriemarkt ) kauft, spart sich alles in einem. Denn es fördert die Reinlichkeit, cremt die Haut geschmeidig ein, ist gesund und sogar als Lebensmittel zu verwenden. Ein wahres Naturwunder ist dieses Kokosöl und es kostet nicht die Welt.

COPYRIGHT

  • Dieser Text wurde von Tina Müller verfasst und am 17.04.2020 an Marcel Rübesam übertragen.
  • Bild von silviarita auf Pixabay
Veröffentlicht am

Haare richtig pflegen – so geht’s

Bild von Huyền Lương Ngọc auf Pixabay

Wunderschöne Haare zu haben ist nicht nur genetisch bedingt und eine reine Glückssache. Es steckt viel Pflege dahinter, um langes Haar schön glänzend mit Volumen vorzufinden. Mal sind es geheime Hausmittel-Tricks, die dafür sprechen und mal die korrekte Anwendung beim Shampoonieren und Abrubbeln. Hier sind einige Tipps, die dabei helfen, dass das Haar bei Mann und Frau glänzend seine Schönheit beibehält.

Kokosöl für weicheres Haar

Natives Kokosöl kostet nicht viel, aber deren Einsatzbereitschaft von Küche bis zur Pflege ist enorm. Kokosöl einfach mal 1-2 Stunden vor dem Duschgang in die Haare einmassieren und einziehen lassen. Nach dem Auswaschen der Haare und dem trocknen wird deutlich, dass die Haare nicht nur schön glänzen, sondern auch viel weicher erscheinen. Bei mehrmaligen Anwendungen wird es immer auffälliger, dass Kokosöl zudem auch als Schuppenvorbeugung ideal ist.

Haare nicht mit dem Handtuch rubbeln

Viele neigen dazu, ihre Haare mit dem Handtuch einfach trocken zu rubbeln. Das ist die typische Vorgehensweise bei Mann sowie Frau. Keine gute Idee! Bitte immer abtupfen, auch wenn das gefühlt länger dauert. Denn die Haare werden aufgrund des Rubbelns zerstört und ihrer Festigkeit ebenso. Das bedeutet, dass das Haar auf Dauer brüchig wird.

Tönungen lassen sich mit Anti-Schuppen-Shampoo rauswaschen

Wer seine Haare mal als Experiment mit einer neuen Tönung beglücken möchte, aber im Endergebnis unzufrieden ist, der steht vor einem Problem. Jetzt 20-40 Mal waschen oder mehr, kommt ja nicht infrage. Deswegen sollte der Waschgang zukünftig einige Male mit einem Anti-Schuppen-Shampoo kombiniert werden, weil dadurch die ungeliebte Tönung leichter aus den Haaren gewaschen werden kann.

Zitronensaft kämpft gegen stumpfes Haar

Stumpfes Haar macht den Glanz einer prachtvollen Mähne schon irgendwo kaputt. Deswegen ist es wichtig, den Helfer namens Zitronensaft sich zunutze zu machen. Die Haare einfach mit Zitronensaft waschen und nicht auswaschen. Nach mehreren Anwendungen über einen gewissen Zeitraum sind die Haare wieder glanzvoll und optisch ansprechend. Natürlich darf zwischendrin auch normal shampooniert werden.

Für glänzendes Haar stehen Hühnereier

Wer seinem Haar mehr Glanz verleihen möchte, der hat doch sicher im Haushalt auch ein Ei zur Hand, oder? Immerhin ist das Eigelb vor beziehungsweise gerne auch während eines Waschgangs der Haare
anzuwenden. Dies wöchentlich bitte nur einmal wiederholen und nach wenigen Anwendungen ist sichtbar der Glanz zurück im Haar. Es ist sicherlich gewöhnungsbedürftig, aber Eigelb stärkt das Haar mit
Proteinen und sorgt für einen geschmeidigen Glanz!

Gesunde Kopfhaut – gesunde Haare

Nur aus einer gesunden Haarwurzel wächst ein gesundes Haar. Daher ist es ratsam, die Pflege auf die Kopfhaut abzustimmen. Denn die Kopfhaut kann sehr sensibel sein. Die falsche Haarpflege bringt die Kopfhaut aus dem Gleichgewicht, sie trocknet dann aus und wird noch anfälliger für Reizungen, Rötungen und Schuppen.

COPYRIGHT